DOWNLOADS

Unterlagen zum Herunterladen

Muster Kreditrisikobericht


(312,00 kByte)

Datenblatt Kreditrisikobericht


(3699,00 kByte)

LINKS

Weitere Informationen zu diesem Thema

FAQ - Informationsprodukte

Antworten auf Fragen zu den Firmen- und Personenauskünften von Creditreform sowie zum DRD-Pool halten wir hier für Sie bereit.

KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

Kreditrisikobericht

KreditrisikoberichtDer Kreditrisikobericht ist ein Instrument zur Identifikation von Struktur-, Konzentrations- und Ausfallrisiken eines Portfolios und richtet sich überwiegend an Banken, Sparkassen und Finanzdienstleister.

Er leistet einen wesentlichen Beitrag zu der im Rahmen der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) formulierten Risikoberichterstattung.

Im Kreditportfolio existieren latente Ausfallrisiken, die sich durchgezielte Untersuchungen mittels des Kreditrisikoberichts identifizieren lassen. Einen wesentlichen Bestandteil der Analyse stellt die Ermittlung der Zusammensetzung und der Stabilität des zu untersuchenden Portfolios dar. Institutsspezifische Migrationsmatrizen helfen dabei, sich einen genauen Überblick über die aktuelle Risikosituation zu verschaffen.

Im Vorfeld sind die relevanten Adressbestände des Portfolios zu identifizieren und mit Strukturmerkmalen und historischen Bonitätsinformationen aus der Creditreform Wirtschaftsdatenbank anzureichern.

Um den regionalen Gegebenheiten des Marktes innerhalb des eigenen Portfolios Rechnung zu tragen, erfolgt in einem nächsten Schritt die Auswertung des relevanten Marktes.

SWOT-Analyse_Kreditportfolio

SWOT-Analyse_Marktportfolio


Erst durch den direkten Vergleich von Kredit- und Marktportfolio lassen sich unter Einbindung von Korrelationsanalysen mögliche Handlungsalternativen zur Optimierung des eigenen Portfolios ableiten und potenzielle Geschäftsstrategien formulieren.

Handlungsempfehlung_Kreditportfolio


Der Kreditrisikobericht identifiziert aber nicht nur Risiken bei der Kreditvergabe, sondern er deckt auch neue Marktpotenziale auf. Dabei werden Kredit- und Marktportfolio zunächst getrennt voneinander betrachtet. Anschließend werden sie einander direkt gegenüber gestellt und mit Hilfe von Korrelationsanalysen auf Zusammenhänge hin untersucht. Aus den Analyseergebnissen können Sie dann konkrete Handlungsalternativen zur Optimierung Ihres Tagesgeschäftes ableiten.

Aufbauend auf dem Kreditrisikobericht lassen sich weiterführende Analysen, wie etwa eine Marktpotenzial- und Risikotragfähigkeitsanalyse (VaR), durchführen. Sie dienen der Ermittlung von neuen, potenziellen Kundensegmenten und ermöglichen Plausibilisierungen von Vertriebsstrategien.

Ihr Nutzen

  • Übersicht über vorhandene Struktur-, Konzentrations- und Ausfallrisiken im Kreditportfolio
  • Darstellung des relevanten Marktes samt Marktpotenzial
  • Einschätzung von Optimierungspotenzialen und Handlungsalternativen
  • Plausibilisierung von Unternehmens- und Vertriebsstrategien

Interesse? Fragen? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gern!

Kundenbetreuung
Tel: (0351) 4444-525
Fax: (0351) 4444-555
E-Mail: vertrieb@dresden.creditreform.de

Oder nutzen Sie das nachfolgende Formular, um uns zu kontaktieren.

  
Anrede:
Nachname*:
Vorname*:
Firma*:
Funktion*:
E-Mail*:
Telefon*:
Telefax*:
Bemerkungen und Fragen

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Vorsicht beim Umgang mit digitalen Rechnungen

Elektronische Rechnungslegung ist in vielen Unternehmen Alltag. Dennoch sollten Sie einige Fehlerquellen im Blick behalten.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Verjährungsfristen: Zahlungsansprüche vor Jahresende sichern

Jährlich gehen Gläubigern Millionenbeträge verloren, weil Verjährungsfristen nicht beachtet werden. Kennen Sie die Fristen?

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer Herbst 2017 - Gute Stimmung macht höhere Preise

Das Sachsenbarometer zeigt: Die Wirtschaft im Freistaat läuft hervorragend. Daraus wollen die Firmen Nutzen ziehen – mit Preiserhöhungen.

Sachsenbarometer 09/2017 - Sachsens Wirtschaft brummt

Alle Indikatoren des Sachsenbarometers zeigen nach oben. Nur dem Baugewerbe fehlen Fachkräfte.

Sachsenbarometer 1. Halbjahr 2017 - Aufschwung mit Atempause

Die sächsische Wirtschaft wächst kontinuierlich – mal mehr, mal weniger schwungvoll. Dabei sind die Firmen sehr solide.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Zahlungsverhalten in Sachsen, 3. Quartal 2017

Trendwende im Zahlungsverhalten? Vom Musterknaben zum Nachsitzer: Sachsens Unternehmen zahlen Rechnung schlechter.

Unternehmerische Wachstumsstrategien in den ostdeutschen Bundesländern

Die strukturellen Voraussetzungen in Ostdeutschland für unternehmerischen Erfolg gelten als nicht ideal. Dennoch verzeichnen einige ostdeutsche Unternehmen ein überdurchschnittliches Wachstum.

SchuldnerAtlas Deutschland, 2017

Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist seit 2014 zum vierten Mal in Folge angestiegen.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de