KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

Creditreform Dresden - Ein Vierteljahrhundert Gläubigerschutz

Seit 25 Jahren ein zuverlässiger Begleiter von Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Creditreform Dresden steht für Kreditsicherheit und Liquidität.

Geschichte
Creditreform wurde 1879 in Mainz gegründet, um „schädliches Credit Geben" zu vermeiden und vor Forderungsausfällen zu schützen. Be-reits 1885 öffnete in Dresden eine Niederlassung. Im Dezember 1948 wurde sie auf Befehl der sowjetischen Militäradministration aufgelöst.

Mit der deutschen Einheit kehrte Creditreform wieder nach Dresden zurück. Schon am 15.03.1990 konnte im Wirtschaftsrat des Bezirks Dresden, im Margonhaus auf der Budapester Straße, ein Büro bezogen werden. Die Ausstattung mit Telefon, Telefax und Telex war für die damaligen Verhältnisse nicht selbstverständlich, aber für das Geschäft Grundvoraussetzung. Internet, Email, Handy waren noch nicht erfunden.

Am 7. Juli trug das Bezirksgericht Dresden den Verein Creditreform Dresden ins Register ein.
Nach anfänglicher Skepsis der Unternehmen stieg rasch das Interesse der Betriebe an Bonitätsinformationen. Man wollte sich bei Geschäften mit neuen, unbekannten Kunden abzusichern. „Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform ist als Marktführer in Dresden etabliert. Wir sind in Wirtschaft und Politik bestens vernetzt und gefragte Gesprächs-partner." so Andreas Aumüller, geschäftsführender Gesellschafter.

Struktur
Creditreform Dresden ist Mitglied im Verband der Vereine Creditreform e.V., Neuss und gehört zur Unternehmensgruppe Creditreform in Europa.

Statistik Deutschland
Auch bundesweit ist Creditreform heute Markt- und Qualitätsführer für Inkasso und Wirtschaftsinformationen - 7 von 10 Firmenauskünften liefert Creditreform. Bundesweit sind an 129 Standorten ca. 3.650 hochspezialisierte Mitarbeiter für über 126.000 Kunden tätig. Perma-nente lokale Recherchen sichern die Auskunftsqualität, ergänzt mit exklusiven Zahlungs- und Bilanzinformationen. Creditreform-Inkasso spart Zeit und Geld und reduziert das Ausfallrisiko erheblich.

Kunden
Vom Handwerksbetrieb über mittelständische Unternehmen bis zur Versicherungsgesellschaft und Großbank nutzen Kunden aller Be-triebsgrößen und Branchen die Creditreform Dienstleistungen zur Absi-cherung ihrer Geschäfte.

Statistik Dresden
Creditreform Dresden hat seit 1990 mehr als 2,2 Millionen Wirtschafts-auskünfte erteilt, rund 220.000 Inkassomandate mit einem Gesamtfor-derungsvolumen von 230 Mio. Euro bearbeitet und 32 Lehrlinge aus-gebildet - davon wurden 20 übernommen. Die Hälfte von ihnen ist heu-te noch im Unternehmen tätig.

Mehr als Auskunft und Inkasso

Dienstleistungen
Neben den beiden Hauptbereichen unterstützt Creditreform Dresden seine Mitglieder auch bei der Kundenakquise - mit bonitätsgeprüften, wirtschaftlich aktiven Adressen.
Zweimal pro Woche halten praxiserfahrene Referenten Kurzseminare für Entscheider im Mittelstand aus Bereichen wie Steuern, Recht, Mar-keting, Personal und vielen anderen Themen.
Regelmäßig wird die Konjunktur analysiert. Jährlich erscheint der Schuldneratlas zur Verschuldungssituation von Privatpersonen in Deutschland. Regelmäßig werden Analysen zur wirtschaftlichen Lage im Mittelstand sowie im Handwerk durchgeführt. Zur Jahresmitte und zum Jahresende wird über die Insolvenzentwicklung berichtet.

Seit Dezember 2004 erscheint der monatliche Newsletter CrefoINFO für Entscheider im Mittelstand. Dieser enthält aktuelle und kompakte Informationen zu Finanzierung, Recht, Marketing, Wirtschaft, Steuer u.v.m.

Auch als Ausbildungsbetrieb hat sich Creditreform Dresden einen Na-men gemacht. Jedes Jahr werden zwei neue Auszubildende eingestellt und nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung übernommen.

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Vorsicht beim Umgang mit digitalen Rechnungen

Elektronische Rechnungslegung ist in vielen Unternehmen Alltag. Dennoch sollten Sie einige Fehlerquellen im Blick behalten.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Verjährungsfristen: Zahlungsansprüche vor Jahresende sichern

Jährlich gehen Gläubigern Millionenbeträge verloren, weil Verjährungsfristen nicht beachtet werden. Kennen Sie die Fristen?

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer Herbst 2017 - Gute Stimmung macht höhere Preise

Das Sachsenbarometer zeigt: Die Wirtschaft im Freistaat läuft hervorragend. Daraus wollen die Firmen Nutzen ziehen – mit Preiserhöhungen.

Sachsenbarometer 09/2017 - Sachsens Wirtschaft brummt

Alle Indikatoren des Sachsenbarometers zeigen nach oben. Nur dem Baugewerbe fehlen Fachkräfte.

Sachsenbarometer 1. Halbjahr 2017 - Aufschwung mit Atempause

Die sächsische Wirtschaft wächst kontinuierlich – mal mehr, mal weniger schwungvoll. Dabei sind die Firmen sehr solide.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Zahlungsverhalten in Sachsen, 3. Quartal 2017

Trendwende im Zahlungsverhalten? Vom Musterknaben zum Nachsitzer: Sachsens Unternehmen zahlen Rechnung schlechter.

Unternehmerische Wachstumsstrategien in den ostdeutschen Bundesländern

Die strukturellen Voraussetzungen in Ostdeutschland für unternehmerischen Erfolg gelten als nicht ideal. Dennoch verzeichnen einige ostdeutsche Unternehmen ein überdurchschnittliches Wachstum.

SchuldnerAtlas Deutschland, 2017

Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist seit 2014 zum vierten Mal in Folge angestiegen.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de