KONTAKT

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner bei Creditreform Dresden

So finden Sie uns

Wie freuen uns auf Ihren Besuch...

Sachsens Firmen verlieren Optimismus

Die Konjunktur lässt auch im Freistaat nach. Zwei Prozent Wachstum sollen es dennoch werden.

Sachsenbarometer 07/2008

Dresden. Das Geschäftsklima in der Wirtschaft hat sich spürbar abgekühlt. Der Ifo-Index ist im Juli zum zweiten Mal in Folge gesunken. Auch das Sachsenbarometer schwächt sich ab. Derzeit tendieren alle Branchen nach unten. Ifo-Konjunkturexperte Gerit Vogt hält dennoch an seiner Wachstumsprognose fest: „Das sächsische Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr um gut zwei Prozent zunehmen."

Die Kapazitäten im verarbeitenden Gewerbe des Freistaats sind derzeit nur noch zu 84 Prozent ausgelastet. Das Ifo-Institut vermutet als Gründe dafür hohe Energie- und Rohstoffpreise, den Euro-Wechselkurs, die schwächere Weltkonjunktur und die verminderte Inlandsnachfrage nach Investitionsgütern. Eine noch geringere Kapazitätsauslastung meldet der Bau: 76 Prozent. Es liegen einfach zu wenige Aufträge vor. Mitunter mangelt es jedoch auch an Material und Geld. Die Stimmung im Handel verschlechterte sich ebenfalls.

Zudem geht in Sachsen die Zahl der Existenzgründer zurück. Im ersten Halbjahr 2008 waren es nach Angaben der Wirtschaftsdatenverwalter von Creditreform gut zehn Prozent weniger als in den ersten sechs Monaten des vorigen Jahres. „Der Rückgang ist im Wesentlichen auf die abnehmende Arbeitslosigkeit zurückzuführen", sagt Creditreform-Prokurist Thomas Schulz. „Das klingt paradox, aber Gründungen aus Arbeitslosigkeit erleben momentan einen Rückgang, da viele Betroffene wieder Stellen in abhängigen Beschäftigungsverhältnissen finden." Die Arbeitslosigkeit als „Push-Faktor" habe an Einfluss verloren. (SZ)



Das Sachsenbarometer, der Wirtschaftsindikator der SZ, erscheint monatlich in Kooperation mit der Dresdner Niederlassung des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung und der Wirtschaftsauskunftei Creditreform Dresden.

CrefoINFO

Unser Newsletter - kompakte
Informationen für Entscheider

Vorsicht beim Umgang mit digitalen Rechnungen

Elektronische Rechnungslegung ist in vielen Unternehmen Alltag. Dennoch sollten Sie einige Fehlerquellen im Blick behalten.

Neues Geldwäschegesetz vom Bundestag beschlossen

Die wesentlichen Änderungen im neuen Geldwäschegesetz durch den Bundestag auf einen Blick.

Verjährungsfristen: Zahlungsansprüche vor Jahresende sichern

Jährlich gehen Gläubigern Millionenbeträge verloren, weil Verjährungsfristen nicht beachtet werden. Kennen Sie die Fristen?

SachsenBAROMETER

Informationen zur wirtschaftlichen
Entwicklung der Region

Sachsenbarometer Herbst 2017 - Gute Stimmung macht höhere Preise

Das Sachsenbarometer zeigt: Die Wirtschaft im Freistaat läuft hervorragend. Daraus wollen die Firmen Nutzen ziehen – mit Preiserhöhungen.

Sachsenbarometer 09/2017 - Sachsens Wirtschaft brummt

Alle Indikatoren des Sachsenbarometers zeigen nach oben. Nur dem Baugewerbe fehlen Fachkräfte.

Sachsenbarometer 1. Halbjahr 2017 - Aufschwung mit Atempause

Die sächsische Wirtschaft wächst kontinuierlich – mal mehr, mal weniger schwungvoll. Dabei sind die Firmen sehr solide.

CrefoANALYSEN

Überregionale Analysen zu
wirtschaftlichen Entwicklung

Zahlungsverhalten in Sachsen, 3. Quartal 2017

Trendwende im Zahlungsverhalten? Vom Musterknaben zum Nachsitzer: Sachsens Unternehmen zahlen Rechnung schlechter.

Unternehmerische Wachstumsstrategien in den ostdeutschen Bundesländern

Die strukturellen Voraussetzungen in Ostdeutschland für unternehmerischen Erfolg gelten als nicht ideal. Dennoch verzeichnen einige ostdeutsche Unternehmen ein überdurchschnittliches Wachstum.

SchuldnerAtlas Deutschland, 2017

Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist seit 2014 zum vierten Mal in Folge angestiegen.

Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 4 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de