Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Zurück
  RSS-Feed 

CrefoINFO - Die Superkunden

Ob Kleidung, Autos oder Lebensmittel: Die Absatzchancen von Produkten für die Generation 50plus sind immens. Wie Sie diese lukrative Zielgruppe erschließen.

Brigitte Bardot bringt es auf den Punkt: "Es ist traurig, alt zu werden - aber schön, zu reifen." Dieser Satz sagt viel aus über die Gefühlswelt der Best Ager, die bereits das fünfte Lebensjahrzehnt hinter sich gebracht haben. Während vor 100 Jahren die durchschnittliche Lebenserwartung bei 55 Jahren lag und lange Zeit 50-Jährige schon zum alten Eisen gehörten, fängt heutzutage das Leben in diesem Alter erst richtig an: Die Kinder sind aus dem Haus, die Karriere ist in der Regel in sichere Bahnen gelenkt - und man weiß genau, was man will. "50 sein, wie 42 aussehen, sich wie 36 fühlen", bringt es Hans-Georg Pompe, Autor von "Marktmacht 50plus" und "Boom-Branchen 50plus", auf den Punkt.

"Die Macht des Alters wird das 21. Jahrhundert regieren - es scheint aber nicht wirklich zu interessieren", so der Marketingexperte aus Bruchsal. Dabei trifft der demografische Wandel uns schon heute mit voller Wucht: Deutschland hat mit einem Anteil von mehr als 40 Prozent der Gesamtbevölkerung die meisten Menschen älter als 50 Jahre in Europa - in wenigen Jahren werden es bereits über die Hälfte sein. Damit nicht genug: "Das Haushaltseinkommen der Generation 50plus ist im Durchschnitt das höchste in der Bundesrepublik", sagt Sven Rohde, Geschäftsführer der Wirtschaftsdienst des hessischen Einzelhandels GmbH. Zudem tritt diese Kundengruppe als sogenannter Mehrgenerationenkäufer auf. Das heißt: Sie kauft nicht nur für den Eigenbedarf, sondern auch für die Enkel, für die Kinder und für die eigenen Eltern. "Dieser Trend wird sich in Zukunft weiter fortsetzen", ist sich Rohde sicher. Auf insgesamt mehr als 720 Milliarden Euro pro Jahr schätzen Experten die Kaufkraft der Generation 50plus - ein gewaltiges Umsatzpotenzial.

Auf die alten Werte besinnen"Dennoch hat sich nur jedes fünfte Unternehmen wirklich auf den demografischen Wandel und älter werdende Kunden eingestellt", sagt Marketingexperte Pompe. Stattdessen stehen viele Firmenchefs ratlos vor dieser lukrativen Kundengruppe: Vielfach werden sie als "Senioren" nur klischeehaft angesprochen oder ihre tatsächlichen Bedürfnisse werden ignoriert - und der erhoffte Umsatz bleibt aus. Dabei ist es eigentlich ganz einfach, auf ihre ganz speziellen Sehnsüchte, Träume, Erwartungen, Wertvorstellungen, Einstellungen und Lebensinteressen einzugehen: "Best Ager lieben die alten Tugenden wie Zuverlässigkeit, Wertschätzung oder auch Einfühlungsvermögen", so Pompe. Insbesondere die Vertriebs- und Marketingmitarbeiter sieht er in der Pflicht, diese Vorgaben zu erfüllen.

Ein wichtiger Schritt dabei: Die zuständigen Verantwortlichen müssen weg vom Verhaltensmuster der reinen Produktanbieter und sich zum unabhängigen Nutzen schaffenden Lebensbegleiter entwickeln. "Konkret heißt das: Sich wirklich auf die Kunden 50plus einzustellen, sich in die Lebenswelt des Kunden einzufühlen und ihn durch den Produktdschungel - den ein Älterer extremer und belastender erlebt als ein Jüngerer -zu begleiten", empfiehlt Pompe. Doch Vorsicht: Wer nur eine Rolle als "verständnisvoller Berater" spielt oder sogar die Ansichten der älteren Generation als verschroben abtut, wird schnell entlarvt: Aufgrund ihrer Lebens- und Produkterfahrung sind Ältere skeptischer und sensibler als jüngere Menschen. "Kinder vertrauen allen - die meisten Menschen über 50 niemandem", warnt der Marketingexperte. Hinzu kommt, dass die persönlichen, gesundheitlichen und ökonomischen Ängste im Alter zunehmen. Auch die Sehnsucht nach Sicherheit und Verlässlichkeit gewinnt an Bedeutung. Hormonelle Veränderungen, nachlassendes Sehvermögen und die rasante technologische Entwicklung verschärfen den Trend weiter.

Doch nicht nur die Mitarbeiter, auch die Firma selbst muss 50plus-fit sein - vom Parkplatz über die Ausstellungsfläche bis zu den Verwaltungs- und Sozialräumen. "Schon mit kleinen Veränderungen können Unternehmer ein Mehr an Komfort schaffen", sagt Einzelhandels-Fachmann Rohde. So lassen sich etwa Sitzmöglichkeiten aufstellen, die Preisauszeichnung in einer gut lesbaren Schriftgröße vornehmen oder die Gänge verbreitern, damit gegebenenfalls auch Kunden mit Gehhilfen ausreichend Platz haben. Auf diese und viele weitere Kriterien achtet zum Beispiel der Handelsverband Deutschland - HDE e.V. im Rahmen seiner Qualitätsprüfung "Generationenfreundliches Einkaufen" (www.generationenfreundliches-einkaufen.de). Mehr als 7.000 Einzelhändler, vorwiegend aus der Lebensmittel- und Textilbranche, haben das Gütesiegel inzwischen erhalten - leicht erkennbar am orangefarbenen Aufkleber an der Ladentür.

Autorin: Susanne Widrat

Immer auf dem laufenden bleiben

Verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten von CrefoINFO und abbonieren Sie unser monatliches Newsletter.

Jetzt abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Neukunden gewinnen und Potenziale analysieren: mit bonitätsgeprüften Marketingadressen

Der Adress-Shop von beDirect mit bonitätsgeprüften Firmenadressen wurde im August modernisiert und nutzerfreundlicher gestaltet. Was das für Sie bedeutet?

Empfehlungsmarketing - Neukundengewinnung zum Nulltarif

Weiterempfehlungen sind für den Mittelstand von hoher Wichtigkeit, denn mit der Qualität der Mundpropganda steigt auch das Ansehen und somit die Umsätze der Unternehmen.

Das Ohr beim Kunden

Web Monitoring oder 3.0-Service bringt auch Mittelständler direkt dorthin, wo über ihre Produkte diskutiert wird: ins Social Web. Unternehmer sollten gut zuhören - damit sie nicht erst dann reagieren, wenn ein enttäuschter Kunde sich meldet.

Wollen Sie neue Kunden finden?

Ab sofort können Sie Ihre Potentiale für Neukunden einfach online analysieren. Für Creditreform Mitglieder ist eine Bonitätsprüfung inklusive und Sie können selbst die gewünschten Angaben in CrefoAddress herunterladen.

Neue Kunden schnell finden!

Mit CrefoAddress selektieren Sie online nach Ihren Kriterien aus mehr als 3 Millionen bonitätsgeprüften und wirtschaftsaktiven Firmenadressen und können diese im Webshop direkt kaufen.

Wir haben Ihre neuen Kunden!

Mit CrefoAddress bonitätsgeprüfte Firmenadressen online selektieren und direkt kaufen. Wählen Sie Ihre Wunschzielgruppe online aus, selektieren Sie nach Ihren Kriterien überschneidungsfrei zu Ihren Bestandsdaten. Jederzeit, schnell und simple im neuen Webshop.

Geschäfte durchdenken statt nur geschäftig sein

Die Wunschvorstellung vieler Unternehmer sind Marken, die mit den Kunden kommunizieren - und den Preis zur Nebensache werden lassen.

Storytelling als Kundenköder

Die alte Kommunikationsform des Geschichtenerzählens eignet sich auch heute, um mit der Zielgruppe zu kommunizieren. Produkte sind austauschbar, eine gute Story nicht.

Innovationen: Wie viel "Neu" braucht Ihr Kunde?

Dr. Best putzt nicht elektrisch und Oral B hat es nicht erfunden - die Zwickmühlen bei Innovationen.

nach oben
Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 3 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de