Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Creditreform Dresden - Für Sie vor Ort
Zurück
  RSS-Feed 

CrefoINFO - Storytelling als Kundenköder

Die alte Kommunikationsform des Geschichtenerzählens eignet sich auch heute, um mit der Zielgruppe zu kommunizieren. Produkte sind austauschbar, eine gute Story nicht.

Gezielt Marketing und Werbung zu betreiben, ist zeit- und kostenintensiv - und nun sollen Unternehmen auch noch Inhalte liefern, gar Geschichten erzählen? Ja, denn mit einer guten Story berühren sie Menschen, und hochwertige Inhalte nutzen dem Geschäftserfolg. In der Web-2.0-Ära reichen Produkte, Dienstleistungen und Werbung nicht mehr aus, um sich vom Wettbewerb abzuheben, schließlich ist alles austauschbar. Konsumenten sind via Internet und Social Media gut informiert und demgemäß kritisch, gerade die jungen: 75 Prozent der Webnutzer sind laut IT-Branchenverband Bitkom mindestens in einem sozialen Netzwerk aktiv, bei den 14- bis 29-Jährigen sogar 92 Prozent. Und die geben wenig auf Werbung, sondern trauen Empfehlungen von Familie und Freunden oder "Likes" auf Facebook. Doch diese müssen sich Firmen erst verdienen, und zwar mit interessanten Inhalten. Erst so schaffen sie Identifikation mit Marke und Produkt.

Siegfried Probst, Geschäftsführer der Unternehmensberatung "Dialog 2360", bringt es auf den Punkt: "Die Nutzer suchen im Internet weniger Produkte, sondern nach Lösungen zu aktuellen Problemen." Doch was heißt das praktisch? "Interessante Inhalte sorgen für eine bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen und den sozialen Medien. Das Eingehen auf Probleme der Kunden zeigt Kompetenz, schafft Vertrauen und sorgt für eine höhere Wiederkehrquote auf Homepage oder Onlineshop", so die Erfahrung des Experten für ContentMarketing.

Ein Rohr ist mehr als ein Rohr

Die Mehrzahl der Unternehmer mag sich fragen, was Geschichten mit ihrem Business zu tun haben - zum Beispiel ein Hersteller von Rohren. Zu langweilig, weil ein Rohr nur ein Rohr ist? Keineswegs: Hier geht es doch um innere Werte und relevante Verbindungen, ohne die gar nichts funktionieren würde. Daraus lassen sich sehr wohl interessante Geschichten entwickeln: Wie sonst soll etwa Öl aus 6.000 Metern Tiefe gefördert oder Gas über tausende Kilometer transportiert werden, wenn nicht mit hocheffizient, schnell und edel vergütet hergestellten Rohren? Wie aufwändig die Herstellung beispielsweise von riesigen Stahlrohren mit extrem kleinen Toleranzen ist, zeigt anschaulich ein Firmen-Video von Vallourec & Mannesmann.

Internet, Web 2.0 und Corporate Publishing sind ideale Kanäle, um sich der Zielgruppe mit hochwertigem Content zu präsentieren. Gut gelöst hat das Haniel mit "Enkelfähig". Das spritzige Kundenmagazin der internationalen Holding schreibt innovativ, ehrlich und mit viel Optimismus - auch über Versäumnisse der Vergangenheit. Neben der Print- gibt es auch eine Online-Ausgabe und einen Facebook-Auftritt.

Aus Marken Medien machen

Vortrefflich umgesetzt hat Coca Cola das Contentmarketing. Der US-Konzern ist bekannt für üppige Werbebudgets, zeigt aber im Prinzip auch kleinen Unternehmen, wie man sich durch gute Inhalte abhebt: Auf der Website der Coca Cola Company erlebt der Nutzer viel mehr als markige Werbesprüche, nämlich interessante Geschichten rund um Innovation, Sport, Kunst, Kultur und Karriere, außerdem gibt es Videos und Blogs. Werbung spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Ein anderes Beispiel ist der Getränkehersteller Red Bull, der 2010 sein "Red Bulletin Magazin" für Print und Online startete. Im Sommer 2012 folgten die Bayern-Ausgabe von "Servus in Stadt & Land" und Servus-TV. Sowohl Red Bull als auch Coca Cola haben gezeigt, wie man mit interessanten Inhalten statt simpler Werbeslogans reichweitenstarke und unterhaltsame Angebote entwickelt - und so die Markenbindung stärkt.

Budget und Strategie

Die Entwicklung hochwertiger Inhalte und Storytelling funktioniert natürlich nicht einfach nebenher. Erforderlich sind gezielte Planung, redaktionelle Konzepte, entsprechende Zeitbudgets und vor allem qualifizierte Mitarbeiter wie Redakteure, und Texter. Das bestätigt Berater Siegfried Probst: "Gezieltes Contentmarketing ist anspruchsvoll und kostenintensiv, aber unverzichtbar. Denn die technologische Entwicklung ermöglicht mehr Interaktion mit den Kunden." Wer zügig entsprechende Inhalte und Strukturen aufbaue, laufe weniger Gefahr, vom Wettbewerb abgehängt zu werden.

Autorin: Ute C. Latzke

Immer auf dem laufenden bleiben

Verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten von CrefoINFO und abbonieren Sie unser monatliches Newsletter.

Jetzt abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Neukunden gewinnen und Potenziale analysieren: mit bonitätsgeprüften Marketingadressen

Der Adress-Shop von beDirect mit bonitätsgeprüften Firmenadressen wurde im August modernisiert und nutzerfreundlicher gestaltet. Was das für Sie bedeutet?

Empfehlungsmarketing - Neukundengewinnung zum Nulltarif

Weiterempfehlungen sind für den Mittelstand von hoher Wichtigkeit, denn mit der Qualität der Mundpropganda steigt auch das Ansehen und somit die Umsätze der Unternehmen.

Das Ohr beim Kunden

Web Monitoring oder 3.0-Service bringt auch Mittelständler direkt dorthin, wo über ihre Produkte diskutiert wird: ins Social Web. Unternehmer sollten gut zuhören - damit sie nicht erst dann reagieren, wenn ein enttäuschter Kunde sich meldet.

Wollen Sie neue Kunden finden?

Ab sofort können Sie Ihre Potentiale für Neukunden einfach online analysieren. Für Creditreform Mitglieder ist eine Bonitätsprüfung inklusive und Sie können selbst die gewünschten Angaben in CrefoAddress herunterladen.

Neue Kunden schnell finden!

Mit CrefoAddress selektieren Sie online nach Ihren Kriterien aus mehr als 3 Millionen bonitätsgeprüften und wirtschaftsaktiven Firmenadressen und können diese im Webshop direkt kaufen.

Die Superkunden

Ob Kleidung, Autos oder Lebensmittel: Die Absatzchancen von Produkten für die Generation 50plus sind immens. Wie Sie diese lukrative Zielgruppe erschließen.

Wir haben Ihre neuen Kunden!

Mit CrefoAddress bonitätsgeprüfte Firmenadressen online selektieren und direkt kaufen. Wählen Sie Ihre Wunschzielgruppe online aus, selektieren Sie nach Ihren Kriterien überschneidungsfrei zu Ihren Bestandsdaten. Jederzeit, schnell und simple im neuen Webshop.

Geschäfte durchdenken statt nur geschäftig sein

Die Wunschvorstellung vieler Unternehmer sind Marken, die mit den Kunden kommunizieren - und den Preis zur Nebensache werden lassen.

Innovationen: Wie viel "Neu" braucht Ihr Kunde?

Dr. Best putzt nicht elektrisch und Oral B hat es nicht erfunden - die Zwickmühlen bei Innovationen.

nach oben
Startseite Impressum Über uns Anfahrt Sitemap Presse
(c) Creditreform Dresden | Augsburger Str. 3 | D-01309 Dresden
Tel: +49 351 4444-444 | Fax: +49 351 4444-555 | E-Mail: info@dresden.creditreform.de